Der öffentlich-rechtliche Rundfunk – ein Relikt aus vergangenen Zeiten?


Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und sein Beitragssystem stehen in der Kritik. Besonders junge Menschen fühlen sich von den Programmen nicht angesprochen. Er sei zu teuer, regierungsnah und nicht mehr zeitgemäß. Ist der öffentlich-rechtliche Rundfunk wirklich ein Relikt aus vergangenen Zeiten oder heute notwendiger den je?

Wir wollten wissen, was für Aufgaben der öffentlich-rechtliche Rundfunk in der deutschen Gesellschaft hat, wie er sich auf die Demokratie auswirkt und welche Maßnahmen geplant sind, um junge Menschen zu erreichen und somit zeitgemäßer zu werden. Um dieser Frage nachzugehen, interviewten wir den SWR Studioleiter Freiburg Rainer Suchan.

Ein Beitrag von Tanja Zipfel & Philipp Kohler.

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über Seminarproduktion

In Seminaren an der PH-Freiburg lernen Studierende das Radiomachen. Die Produktionen finden im Tandem mit KollegInnen aus den Fachwissenschaften oder solo von MedienpädagogInnen statt. Diese Produktionen verschwinden nicht in Schubladen sondern gehen on Air und bereichern unser Programm. Ausgestrahlt werden die Beiträge je nach Inhalt in der jeweils passenden Sendung.

Schreibe einen Kommentar