„Ein Spiel sollte immer fair sein.“ – Spiele erfinden als Hobby


Bildquelle: Eigene

Monopoly, Backgammon und die Siedler von Catan – diese Klassiker der Gesellschaftsspiele sind wohl vielen von euch ein Begriff. Erste Aufzeichnungen über einfache Brettspiele, gibt es seit dem 13. Jahrhundert. Damals wurde das Spiel einfach mit Stöcken in die Erde gezeichnet und Steine oder Muscheln dienten als Spielfiguren. Heutzutage gibt es auch sehr aufwendig gestaltete Brett – und Kartenspiele, mit kunstvoll gestaltetem Zubehör und fantasievollem Design.

Spiele spielen aber auch selbst erfinden – das ist die große Passion von unserem heutigen Gast. Björn Sieber ist Mitte 30 und arbeitet als Softwareentwickler in Freiburg. Im Interview erklärt er uns, wie eine Idee zum fertigen Spiel wird und was man tun muss, damit es auf den Markt kommt.

— MUSIKPASSAGEN AUS RECHTLICHEN GRÜNDEN GEKÜRZT —

Bildquelle: Eigene

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über Freisprecher

Der Sendeplatz für Menschen, Erlebnisse und Themen. Hier wird Raum für ausführliche Interviews und Gespräche gegeben. Jeden 2.-5. Donnerstag im Monat von 10-11 Uhr.

Schreibe einen Kommentar