„Feinbilder in Videospielen richten sich danach, was gerade en vogue ist…“


Sagt Politikwissenschaftler Michael Schulze von Glaßer. Er beschäftigt sich damit, welches Feindbild in Spielen propagiert wird, inwiefern die Rüstungsindustrie und gar das Militär an der Produktion der Spiele beteiligt sind.

Am Donnerstag den 27.04. um 18Uhr ist er an der PH Freiburg zu Gast. Weitere Infos findet ihr [hier].

 

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über ForumPH

Das Magazin aus Forschung und Lehre der PH-Freiburg. Wir berichten über Hochschulthemen, Forschungsprojekte, bildungspolitische Fragen, aber auch kulturelle und politische Themen aus der Region finden ihren Platz. On Air: Montag: 10-11 Uhr

Schreibe einen Kommentar