Neu-Oberbürgermeister Martin Horn und die Rolle der sozialen Medien


Bildquelle: Fionn Große (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Martin_Horn.jpg), „Martin Horn“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Wie konnte der in Freiburg unbekannte Martin Horn so deutlich die Oberbürgermeister-Wahl gewinnen? Mit dem Internet im Allgemeinen und den sozialen Netzwerken im Besonderen findet heute ein neuer Strukturwandel der Öffentlichkeit statt, der auch die Bedingungen der politischen Kommunikation tiefgreifend verändert. Aufgrund dieser Aussage von Frank Decker haben Luca und Moritz sich gefragt welche Rolle soziale Medien bei der OB-Wahl in Freiburg gespielt haben? Und kann man, wenn man die von sozialen Medien bestimmten Wahlkämpfe von z.B. Trump und der AfD betrachtet, einen allgemeinen Trend, dass soziale Medien Wahlen beeinflussen, erkennen? Um diesen Fragen nachzugehen haben sich Luca Murdolo und Moritz Fassbinder mit dem Politikexperten und Leiter der Außenstelle der landeszentrale für politische Bildung in Freiburg, Prof. Dr. Michael Wehner getroffen. Er hält seit 1992 Lehrveranstaltungen am Seminar für Wissenschaftliche Politik mit den Schwerpunkten politische Bildung sowie Landes- und Kommunalpolitik.

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über Seminarproduktion

In Seminaren an der PH-Freiburg lernen Studierende das Radiomachen. Die Produktionen finden im Tandem mit KollegInnen aus den Fachwissenschaften oder solo von MedienpädagogInnen statt. Diese Produktionen verschwinden nicht in Schubladen sondern gehen on Air und bereichern unser Programm. Ausgestrahlt werden die Beiträge je nach Inhalt in der jeweils passenden Sendung.

Schreibe einen Kommentar