Pro Reli


Auf der einen Seite die Konservativen, die Kirche, die Jüdische Gemeinde, auf der anderen die SPD, der Berliner Senat, die Linkspartei und die Humanistische Union. Berlin sah aus wie fünf Wochen vor der Bundestagswahl: Aber für Pro Reli hat es nicht gereicht. Damit bleibt es beim bisherigen Berliner Modell, wonach der Ethikunterricht Pflichtfach und Religionsunterricht ein freiwilliges Angebot ist. Monika Löffler nun im Gespräch über die Initiative „Pro Reli“ mit Hr. Wunderlich, Professor für Evangelische Theologie & Religionspädagogik.

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über ForumPH

Das Magazin aus Forschung und Lehre der PH-Freiburg. Wir berichten über Hochschulthemen, Forschungsprojekte, bildungspolitische Fragen, aber auch kulturelle und politische Themen aus der Region finden ihren Platz. On Air: Montag: 10-11 Uhr

Schreibe einen Kommentar