„Virtuelles Wasser“?! – Wassersparen durch die Hintertür …


Bildquelle: https://www.pexels.com/photo/nature-water-blue-abstract-67843/

Um den Klimawandel in den Griff zu bekommen braucht es politische Entscheidungen. Aber die allein reichen nicht! Es kommt schlussendlich darauf an, was jede/r tun kann. Um zu erfahren, wie man wirklich sinnvoll Wasser einsparen kann, haben wir mit Irina Vollmer gesprochen. Sie arbeitet in der Abteilung Ernährung und Konsum an der PH-Freiburg und beschäftigt sich mit nachhaltigen Konzepten.

Etwa 120 Liter Wasser pro Kopf fließen täglich aus dem Wasserhahn. Warum Wasser sparen beim Duschen zwar nicht schlecht ist, es aber viel effektivere Möglichkeiten gibt, erklärt sie im folgenden Beitrag. Dazu hat sie den Begriff „virtuelles Wasser“ ins Spiel gebracht.

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über ForumPH

Das Magazin aus Forschung und Lehre der PH-Freiburg. Wir berichten über Hochschulthemen, Forschungsprojekte, bildungspolitische Fragen, aber auch kulturelle und politische Themen aus der Region finden ihren Platz. On Air: Montag: 10-11 Uhr

Schreibe einen Kommentar