Warum Frauen der Wissenschaft verloren gehen und was MenTa dagegen unternimmt


Wer an einer Hochschule Karriere machen möchte, braucht Geduld, Nerven, Netzwerke und gute Beratung. Zudem lässt der Anteil an Frauen in höheren Positionen nach wie vor zu wünschen übrig… Im Mentoring-Programm „MenTa“ der PH Freiburg werden weibliche Nachwuchswissenschaftlerinnen individuell von Mentor*innen begleitet. Um zu erfahren, wie das funktioniert und was es bringt, haben wir mit Gleichstellungsreferentin Doris Schreck (PH Freiburg), Mentees und Mentor*innen gesprochen.

Für die Interviews standen uns die Mentor*innen
Thorsten Piske (Professor für Fremdsprachendidaktik der Uni Erlangen),
Manuela Welzel-Breuer (Professorin für Physik und ihre Didaktik an der PH Heidelberg) und
Dr. Dagmar Wolf von der Robert Bosch Stiftung zur Verfügung.

Außerdem haben wir ehemaligen Mentees
Dr. Jana Krüger (Professorin an der PH Schwäbisch Gmünd),
Eva Nelz (Doktorandin PH Freiburg) und
Michaela Oettle (Doktorandin PH Freiburg) gesprochen.

Die Interviews wurden von Olivia Kraft geführt.

CC BY-NC-SA 4.0 Dieses Werk ist lizenziert unter Creative Commons Namensnennung-NichtKommerziell-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 international.


Über ForumPH

Das Magazin aus Forschung und Lehre der PH-Freiburg. Wir berichten über Hochschulthemen, Forschungsprojekte, bildungspolitische Fragen, aber auch kulturelle und politische Themen aus der Region finden ihren Platz. On Air: Montag: 10-11 Uhr

Schreibe einen Kommentar